Skip to main content

DIY: Deine eigene Jump Box, Plyo Box selber bauen „76x61x51 cm“


Explosivität, Kraftausdauer und Kondition steigern? Dir fehlt eine Plyo-Box für Accessory-Work wie Split-Squats? Die Jump Box ist für das funktionelle Training essentiell, kann allen Kraftsportlern einen Mehrwert bieten. Ich zeige dir in dieser Anleitung was du benötigst und wie du sie selber baust.

Vorwort:

Hier präsentiere ich dir das perfekte Einsteiger DIY-Projekt. Egal ob du Anfänger als Athlet oder Handwerker bist, oder fortgeschritten in beiden Bereichen – eine Plyo Box kannst du ganz einfach selbst bauen und in deinem Home Gym immer gebrauchen. Sie ist für unendlich viele, individuell fordernde, zig skalierbare Übungen ein simpler und wichtiger Bestandteil. Jumps, Jumpovers, Burpee-Boxjumps, Box-Squats, Splitsquats, einarmiges Rudern, als Erweiterung zum GHD und Mobility sind nur ein paar Argumente, warum du dir für nen Fuffi so ein Teil selbst basteln solltest. Genau wie die Oly-Platform ist auch die Plyo Box eine der genialen Möglichkeiten, sein eigen „Schweiß & Blut“ mit ins Equipment zu bringen und ein paar Euronen zu sparen. Auch hier sind die meisten Boxen als Bausatz, verpackt in einem flachen Paket, zu erwerben. Hinzu kommen immer Versandkosten. Warum also die Holzplatten nicht einfach im Baumarkt vor Ort schnippeln lassen? (In den meisten Baumärkten kostenlos)

Folgende Inhalte habe ich erarbeitet und für dich in diesem Artikel bereitgestellt:

  • Einleitung
  • Liste der benötigten Materialen und Hilfsstoffe (z.B. Schrauben)
  • Grobe Aufzählung der Kosten
  • Details zu den verwendeten Bauteilen
  • Liste der benötigten Werkzeuge zum Bau der Plyo Box.
  • Eine Schritt für Schritt Anleitung.
  • Bilder zur Verdeutlichung einzelner Schritte.
  • Fazit, mein Eigenbau, sowie zugesandte Ergebnisse.

 

Lass uns beginnen: DIY Plyo Box.

Einleitung

Die Plyo Box ist, wie der Wallball, einer der fundamentalsten Ausrüstungsgegenstände zum funktionellen Crosstraining. Wallballs sollte man wohl besser kaufen, die Plyo Box hingegen lässt sich auch klasse selber basteln. Ich habe nach diesem Bauplan bereits meine Plyobox nachgebaut und für dich einige Fehler und Erfahrungen gemacht und festgehalten. Somit kann ich einen maßgeschneiderten Plan mit allen Feinheiten und wichtigen Arbeitsschritten bieten. Oben habe ich die Funktion einer Plyo Box für Neulinge dargestellt, kurz gesagt: bau dir das Teil und google dann, was du alles damit anstellen kannst. Sportlern die schon 2-3 Minuten in einer CrossFit Box verbracht haben, brauche ich nichts weiter zu erzählen…

Für gymbau.de machte ich also eine Planung, zeichnete alles auf und machte mich los zum Baumarkt. Ich habe mein Material beim Baumarkt mit den 3 Buchstaben gekauft und kostenlos zuschneiden lassen. Das Fachpersonal ist natürlich von Standort zu Standort unterschiedlich motiviert, versiert und auffindbar. Für diesen Tag war ich aber zufrieden, auch mit den Maßen. Wenn du diese Anleitung benutzt, besorg dir das Material wie ich es aufgelistet habe, dann haut auch alles hin.

 

Diese Materialien benötigst du für den Bau deiner Plyo Box:

2 x Leimholzplatten 18mm – 72,4×57,4cm
2 x Leimholzplatten 18mm – 76x51cm
2 x Leimholzplatten 18mm – 57,4x51cm
1 x 3m Vierkantholz, Material egal, auf 4x 60cm geschnitten, 3cm Stärke
1 x Ein ordentliches Magazin Senkkopf-Holzschrauben, 3,5mm Kopf und 45mm lang.
1 x keine Stichsäge wenn du im Baumarkt deine Maße kontrollierst. 🙂 1M Maßbänder liegen dort ja rum.

Preislicher Rahmen deiner Plyo Box.

Der preisliche Rahmen hängt natürlich von den Preisen deines Baumarktes ab und wie viele Nutzen du aus den Leimholzplatten erhältst. In meinem Markt hatte ich wirklich wenig Verschnitt über. Die beiden kleinen Platten konnten aus einem Stück geschnitten werden, die anderen 4 waren nur wenig Größer als das Endformat. Achte also vor Ort in Ruhe auf die unterschiedlichen Maße. Hier erwähne ich nochmal: bitte das 18mm starke Material kaufen! Das Vierkantholz lag bei 5,-. Insgesamt habe ich knapp 46,- bezahlt. Schrauben hatte ich jede Menge daheim.

Details zu den verwendeten Bauteilen

Die Leimholzplatten
Der Vorteil vom Eigenbau ist, dass du eine wesentlich bessere Stabilität und Qualität erhältst als bei den billigsten Plyo-Boxen. Leimholzplatten machen richtig was her, sind sehr stabil und bieten ein top Ambiente für deine Einrichtung. Das Material ist gut behandelbar, ich empfehle einen farblosen, glänzenden Schutzlack für die perfekte Optik.

Liste der benötigten Werkzeuge zum Bau der DIY Oly-Platform.

  • Akkuschrauber
  • Holzbohrer 2-3mm
  • Maßband
  • Bleistift
  • Richtlatte oder langen geraden Gegenstand.

Anleitung zum Bau deiner Plyo Box

So, nun wollen wir deine neue Jump Box bauen. Lass dir Zeit für dein Sonntagsprojekt. Ich denke, dass du ca. 2 Stunden brauchst wenn alle Materialien und Werkzeuge bereit liegen.

 

Zum Bild:

Prima, du hast alles nach der Einkaufsliste zusammen und bist nun bereit für den Aufbau? Streicharbeiten sind jetzt denkbar, aber nicht zwingend notwendig. Nur wenn die Box auch draußen möglichst lang Witterungen bestehen soll, trage den Schutzlack auf die einzelnen Platten von jeder Seite auf und lasse diese erstmal trocknen.

Ich nehme den nächsten und sehr wichtigen Arbeitsschritt schonmal vorweg: Alle Verschraubungen müssen vorgebohrt werden! Damit wir im Flow bleiben, machen wir das gleich bei allen betroffenen Platten hintereinander und müssen sie dann nur noch zusammensetzen. Die Vorbohrungen sind wichtig, da sonst das Material am Rand abplatzt. Mit vorgebohrten Löchern ist das jedoch kein Problem mehr. Die 2 Platten 72,4 x 57,4 bleiben von den Bohrungen ausgeschlossen. Schnapp dir also Maßband, Latte und einen Bleistift oder etwas spitzes!

 

 

Zum Bild:

Unser Material ist 18mm breit, das bedeutet unsere Verschraubungen, müssen genau vorgezeichnet sein. Du benötigst jetzt die 4 Bretter (2x 51x76cm und 2x 51×57,4cm). An jeder Ecke markierst du einen Punkt mit 9mm Abstand zum Rand. Nun verbindest du mit Bleistift oder einem spitzen Gegenstand alle Punkte entlang des Randes miteinander. Ich habe eine Schraube benutzt, das Ergebnis siehst du auf dem Bild. Wiederhole den Vorgang mit allen Brettern. Schau dabei welche Seiten dir besser gefallen und behandele die Äußeren. Deine Platten sollten nun an allen Kanten mit 9mm Abstand zum Rand nach innen eine dezente Markierung haben. Hier werden deine Bohrungen gemacht. Rechne dir nun einen guten Abstand für die jeweiligen Schraubenabstände aus. Lass zu den Ecken immer 3 oder 4cm Platz und ermittel dann die Gesamtlänge. Beispiel 76cm: Zu den Ecken entlang der Markierung 3cm Abstand, ergeben 70cm länge. Mit 10 Schrauben ergibt sich ein Abstand von 7cm pro Schräubchen. Glaub mir, für die Optik ist die Vorgehensweise wichtig. Auf dem Bild siehst du, wie ich die erste Bohrung mit 3cm Abstand zur Ecke setze. Bohre nun deine 4 Platten nach dieser Vorgehensweise durch. Seitlich müssen die Platten nicht vorbehandelt werden!

Zwischen den Arbeitsschritten habe ich mal eine kleine Passprobe gemacht. Auf dieser Abbildung siehst du, wo die Kanthölzer zur Stabilisierung der umrahmten Platten angebracht werden. Aus dieser Perspektive an allen waagerechten Kanten.___________

Zum Bild:

Beginne nun damit deine Plyo-Box zu verschrauben. Hol dir am besten eine helfende Hand dazu. Verschraube eine der beiden kleinen Platten 51 x 57,4cm (mit Bohrungen) mit einer Platte mit den Maßen 57,4 x 72,4cm (ohne Bohrungen). Hierbei ist zu beachten, dass die kleine Platte aussen ist. Du verschraubst sie an den identischen 57,4cm langen Seiten. Wie auf dem Bild ersichtlich, schraubst du durch die Bohrung in die Seitenwand der Platte darunter, die keine Bohrungen hat. Nun hast du ein L. Leg es auf die Seite, sodass du von oben das L lesen kannst. Leg nun die 51x76cm Platte oben drauf. Diese Platte sollte an allen 4 Kanten vorgebohrt sein. Verschraube die Platte nun an den Rändern die auf dem L aufliegen. Die Ecke die nun verschraubt ist sollte komplett bündig sein. Auf der Seite gegenüber sollten die 18mm Platz für die 2. kleine Platte überstehen. Ab jetzt ist alles selbsterklärend. Die vorgebohrten Platten bilden einen Rahmen um die Seite, die bei 51cm Höhe nach oben, bzw. unten zeigt. Die Höhen 61cm und 76cm sind somit bombenfest. Bei der 51er Höhe werden deshalb Vierkanthölzer von innen in die Ecken geschraubt um 100%ige Sicherheit zu erlangen. Wenn die Boxen z.B. als Jerk-Blöcke genutzt werden sollen. Verschraube die Vierkantprofile von innen. Hast du die 45mm Schrauben, kommen sie auch nicht außen durch.

So schaut es nun aus wenn du die ersten 3 Platten verschraubt hast. Das Vierkantholz würde auf dem Bild von unten nach oben verlaufen. Die obere rechte Platte auf dem Bild, ist die, die an allen 4 langen Kanten verstärkt werden sollte.

 

 

 

 

Erfahrungswert: Lass ALLE Ecken außen vor. Keine Bohrung, keine Schräubchen.

 

Zum Bild: Sinnvoll ist es, sich seine Favoritenseiten zu markieren. Somit nutzt du deine Box gleichmäßig ab und kannst schauen, welche Seite ebener auf dem Boden steht.
Auf Wunsch ein Nachtrag: Achte auf den Drehmoment deines Akkuschraubers. Jeder 20,- Akkuschrauber hat genug Kraft für dieses Projekt. Es geht darum, dass du bei den ersten Verschraubungen den Drehmoment so einstellst, dass die Schrauben versinken. Die Schrauben dürfen nicht herausstehen, aber sollten auch nicht zu tief versinken. Wenn deine Box noch auf dem Boden klappert, prüfe alle Schrauben. Optimal ist die Nutzung von Plyo Boxen mit Anti-Rutschmatten oder auf vernünftigem Gummi-Bodenbelag. Eine DIY Plyo-Box, aber auch einer kommerzielle Jump Box, hat niemals zu 100% gerade Kanten. Deshalb ist die Nutzung auf nackten Fliesen, Betonboden etc. nicht empfehlenswert. Mit einer Dämpfung darunter schon.

Doch kein Bock dir eine Jump Box selber zu bauen? Der Montagesatz soll fertig angeliefert werden und ohne große Mühe willst du auf die Schnelle deine Box vom Ausrüster zusammenschrauben? Ich habe einige Boxen für dich ausgewählt und empfehle dir diese hier weiter:

Gravity Fitness 3-in-1 Plyometrischer Sprungkasten

94,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. November 2018 16:22
DetailsZum Angebot

Review: Hier erhältst du eine massive Box, das Material ist genauso dick und ähnlich schwer wie die DIY Variante, die Vorteile zur DIY Box sind:

  • 3 Jahre Garantie
  • Haltegriffe vorgefertigt
  • schneller Zusammenbau
  • kein Besuch im Baumarkt nötig

Die Nachteile sind:

  • Mehrkosten = ca. 40,- (Eine leichte Kettlebell, RX Jump Rope, 2x 5er Bumper Plates)
  • Kein eigenes Projekt für dein Home Gym.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *