Skip to main content

Ratgeber: Welche Räumlichkeit für dein Home Gym

Glückwunsch: Du stehst am Anfang deines eigenen Home Gym. Du fragst du vermutlich: „was braucht man?“. Viele haben keine Wahl und Ihre Möglichkeiten begrenzen sich auf eine Möglichkeit.
Wenn du mehrere Optionen hast, gönn dir hier ein paar Denkanstöße zur Wahl deiner Home Gym Räumlichkeit!

Du hast Platz, Ziele und bist dir noch nicht sicher wo du dein Home Gym einrichten willst?
Wir informieren dich vor dem Kauf deines Home Gym über die unterschiedlichen Möglichkeiten und können dir mit dieser Übersicht mit Sicherheit auf die Sprünge helfen.

 

Der Klassiker: Garage Gym

Leute, wer hat Sie noch nicht gesehen, die geilen Bilder von Garage Gyms bei Pinterest, Google und Co. Diese Interpretation der Einrichtung eines Home Gyms ist wohl die Gängigste.
Wir gehen ins Detail, Garagen liegen immer im Erdgeschoss und befinden sich direkt auf der Bodenplatte eines Hauses. Habt ihr keinen Mustang in der Garage, kann die Karre auch nach
draußen verfrachtet werden.
Wir wissen also, dass wir als Mieter oder Eigentümer unserer Wohnung keinen Schaden am Boden anrichten können. Der Fußboden einer Garage ist immer mit einer soliden Oberfläche versehen. (Korrekte Bodenbeläge vorausgesetzt, Fertiggaragen sollten individuell betrachtet werden.) Wir haben Steinwände für eine sichere Montage von Racks für Langhantelablagen und Pull Up Systemen, welche den Einsatz von teuren Power Racks erstmal hinauszögern.
Wir belasten die Optik unserer schicken Wohnungseinrichtungen nicht mit Schweißpfützen und Trainingsutensilien.
Wird dein Auto selten, regelmäßig oder garnicht in der Garage geparkt? Die Sportindustrie nimmt uns Home-Gymbauer immer intensiver wahr und entwickelt platzsparende Problemlösungen.
Die Garage ist als Home Gym uneingeschränkt empfehlbar, hier haben wir keine neue Weisheit aufgestellt. Beachte bitte: ist deine Garage auch hoch genug? Viele Garagen übersschreiten die 2,5 Meter nicht. Ab einer Körperhöhe von 180 cm sollte die Pull Up Bar auf 240 cm Höhe hängen. Überkopfdrücken mit Wettkampfscheiben (IWF) auf einer Olympia Langhantel wären jetzt auch nicht mehr ungehemmt möglich. Wenn dein Verhältnis von Körpergröße zu Deckenhöhe positiv ist, errichte dir dein Home Gym dort! Die Garage eignet sich für alle Kraftsportarten.

Gartenhütte

Wenn du über eine leerstehende Baude oder Gartenhütte verfügst, lässt sich über die Positionierung eines Home Gyms an dieser Stelle nachdenken. Bitte bedenke, dass die Bodenbeschaffenheit an manchen Stellen verstärkt werden muss, wenn deine Hütte kein Fundament hat.

 

 

 

Ein paar Tipps falls du die Option hast extra eine Hütte zu bauen:

  • Wenn du dir die Mühe machst, sollte Sie eine Mindestgröße von 3×5 Metern aufweisen.
    Spar dir das Geld und kauf dir eine Hütte ohne Boden und lege dir Kieselfundament.
  • Ist die Hütte hoch genug für freie Entfaltung bei Pull-Ups oder Überkopfmovements?
  • Achte auf eine stabile Wandbeschaffenheit, ich empfehle mindestens 40 mm Wandstärke.
    Verstärke deine Hütte von innen an den Ecken mit Vierkanthölzern.

Sollte eine Hütte oder Baude für dein Home Gym bestehen, schaue ob die oben genannten Kriterien erfüllt- oder nachgebessert werden können. In meinen Augen sind die oberen Aspekte für diese Räumlichkeit wichtig, um nachhaltig Spaß an seinem Home Gym zu haben.
Das Home Gym in der Gartenhütte eignet sich besonders für Bodybuilding und Yoga.

Scheune oder Halle

Gar nicht so abwegig, liebe gymbauer! Ich komme aus einer ländlichen Gegend und kenne eine Menge Leute mit einer Scheune. Wenige davon nutzen sie als Home Gym. Wer sich für den Sport begeistert, über eine Scheune verfügt und diese nicht dafür nutzt, ist halb wahnsinnig. Steht euch eine Scheune zur Verfügung oder ihr kennt jemanden mit dem Ihr euch zusammentun könnt, wartet nicht. Eine Scheune ist der perfekte Ort für den Aufbau deines Home Gyms für alle Kraftsportarten!

Räumlichkeit innerhalb einer Wohnung/ eines Hauses

Liebe Community, auch diese Möglichkeit liegt sehr nahe. Auch hier sind ein paar Sachen zu überdenken. Kurzes Fallbeispiel, wann du kein Home Gym in deiner Wohnung einrichten solltest:

  • Du bist Mieter, wohnst im 3. Stock
  • Nachbarn unter dir oder neben dir
  • Hellhöriges Gebäude

 

Natürlich haben viele bessere Möglichkeiten. Grundsätzlich empfehle ich hier den Kauf eines Home Gym wenn du Platz im Keller oder Erdgeschoss hast. Du kannst dich von Mitmenschen zurückziehen, mal Gewichte fallen lassen, der Boden ist in der Regel robuster. Es finden sich durch die Statik mehr tragende Wände für die Montage diverser Trainingsgeräte.
Bitte beachte auch hier wieder deine Körpergröße und Deckenhöhe. Kannst du in voller Streckung eine Langhantel mit breiten Gewichten drücken? Kannst du unbeschwert hohe Box Sprünge absolvieren, Seilspringen? Das Home Gym in einem Wohnraum eignet sich somit immer für: Yoga, Bodybuilding, Powerlifting.

Mobile Einrichtung

Ich bin ein Fan und aktiver Nutzer dieser Variante und Sie stellt eine richtige Alternative dar. Es gibt jede Menge Trainingsausrüstung, die mobil aufgebaut, bei gutem Wetter stehen bleiben und wieder abgebaut werden kann. Zum Beispiel in einer 2×2 Meter Gartenhütte, diese kann gleichzeitig als Assistenz für Wallballs oder andere Übungen herhalten. Vielleicht ist auch unter dem Carport noch Platz?
Natürlich kann auch in einem Keller, Wohnraum gelagert und trainiert werden. Hier wollen wir aber auf die Variante des mobilen Outdoor Home Gym eingehen. Uns gefällt die Idee von mehreren unterschiedlichen Trainingsgeräten, die nach belieben aufgestellt werden können. Voraussetzung dazu wäre nur Platz auf dem Grundstück, sowie fester Boden.

Top: Du hast bei jeder Trainingseinheit neue Chancen dein Home Gym Equipment neu auszurichten. Du bekommst immer wieder neue Energie und Trainingsreize. Einziger Nachteil ist hier die Wetterabhängigkeit. Dem steht aber eine hohes Maß an Freiheit und Individualität gegenüber.
Wohnraum bleibt erhalten, Garage bleibt erhalten. Du erweiterst dein Equipment jederzeit. Zudem sind unsere Winter hier in Deutschland weniger hart wie früher, im Flachland fallen wir nicht mehr oft unter 0 Grad, im Dezember 2017 waren es durchschnittlich 12 Grad tagsüber.
Den Kauf eines mobilen Outdoor Home Gym empfehlen ich für alle Kraftsportarten.

Fazit: So richtig zusammenfassen lassen sich die unbegrenzten Möglichkeiten der abertausenden Wohnräume nicht. Wir haben hier aber ein paar gängige Möglichkeiten aufgestellt und sind auf viele Denkansätze gestoßen. Verbesserungen, Meinungen oder Gedanken zu diesem Post? Ab in die Kommentare

Euer Manu